Teambuilding mit teamshufflr – Der Tischlerlehrling

Lernen Sie, zusammenzuarbeiten und Spaß zu haben mit dem Teambuilding-Spiel „Der Tischlerlehrling“

Einer der Kernpunkte, die wir mit teamshufflr erreichen wollen, ist der Spaß an der Zusammenarbeit mit anderen Menschen. Jeden Tag in unserem Leben sind wir alle auf andere Menschen angewiesen, sei es wegen ihres Wissens, ihrer Erfahrung, ihrer Fähigkeiten oder ihrer Werkzeuge. Man denke nur an Busfahrer, Krankenschwestern, Zahnärzte – niemand könnte all diese Jobs gleichzeitig alleine machen. Was könnte also mehr Spaß machen, als die Vorteile der Zusammenarbeit zu entdecken – mit teamshufflr? Wir zeigen dir eine lustige Teambuilding-Übung, mit der du dein Team zusammenschweißen und die Zusammenarbeit fördern kannst.

Aufbau des Teambuildings

Bei dieser Übung werden alle Teilnehmenden zu Tischlerlehrlingen, und da wir mit vielen Materialien arbeiten, wäre es am besten, die Übung an einem Ort mit etwas Platz durchzuführen. Wenn du nicht so viel Platz oder Planungszeit hast, gibt es eine kürzere „Im-Büro-Version“, die weiter unten beschrieben wird. Zu Beginn teilen wir die SchülerInnen oder Workshop-TeilnehmerInnen in Sechser-Teams ein – natürlich mit der teamshufflr-App. Dann bekommt jede Person ein Werkzeug. In der ersten Runde hat jedes Teammitglied eines der folgenden verschiedenen Werkzeuge:

Teammitglied 1: Hammer

Teammitglied 2: Nägel

Teammitglied 3: Seil

Teammitglied 4: Säge

Teammitglied 5: Schrauben

Teammitglied 6: Schraubenzieher

Brücken bauen

Nun bekommen die Gruppen einen Vorrat an Baumaterial zugewiesen, bestehend aus 12 Holzbrettern, und die Aufgabe, eine stabile Brücke zu bauen, die einen imaginären Fluss überquert. Das vorgegebene Zeitfenster beträgt etwa 45 Minuten. Aber das ist natürlich eine Vorgabe, die man je nach Situation verändern kann – mehr Zeit bedeutet sorgfältiger geplante Brücken, weniger Zeit bedeutet mehr Effizienz. Je nach den von dir zur Verfügung gestellten Baumaterialien könnte „stabil“ bedeuten, dass mindestens ein Teammitglied in der Lage sein muss, über diese Brücke zu gehen, oder dass sie mindestens eine Minute lang halten muss, wenn man sie mit 20-30 kg belastet.

Nachdem diese erste Aufgabe erledigt ist, geht es in die zweite Runde, und jetzt kommt der Clou: Jetzt werden die Teams wieder gemischt, so dass einige Werkzeuge in einem Team über- und in einem anderen unterrepräsentiert sind. Dann stellen wir einen weiteren Vorrat an Baumaterial bereit und geben den neuen Teams eine weitere Aufgabe: einen Stuhl mit den Werkzeugen zu bauen, die jetzt in ihrem jeweiligen Team vorhanden sind. Auch hier ist ein Zeitfenster von 45 Minuten vorgesehen, und der Stuhl sollte stabil sein. Werden sie eine kreative Lösung finden und sich an die gegebenen Werkzeuge anpassen? Werden sie plötzlich ein Werkzeug wertschätzen, von dem sie in der ersten Runde dachten, es sei ihrem eigenen unterlegen? Um dem Spiel eine weitere Wendung zu geben und es zu einer besseren Teambuilding-Erfahrung für das gesamte Unternehmen zu machen, können Sie sogar die Zusammenarbeit und den Austausch zwischen den Teams erlauben.

Variationen des Spiels

Bei der „Im-Büro-Version““ ersetzt man die Baumaterialien durch Papierbögen und die Werkzeuge durch Bleistifte, Fäden, Scheren, Klebeband, Klebstoff und Büroklammern. Diese Requisiten sollten in jedem Büro vorhanden sein, und man braucht weniger Zeit für den Bau der Brücke und des Stuhls – etwa 20 Minuten pro Runde.

Wenn du das Gefühl hast, dass die Teilnehmer einen Wettbewerb haben möchten, kannst du auch ein Punktesystem für beide Aufgaben einführen. Die Stabilität wird mit drei Punkten bewertet, das Design mit zwei Punkten (extravagante Designs werden höher bewertet – das ist eine sehr subjektive Angelegenheit). Auf diese Weise wird es eine größere Vielfalt an Ergebnissen in Form und Gestalt geben.

Diese Idee, die Vorgaben der Werkzeuge für jedes Team zu ändern, lässt sich auf verschiedene Themen übertragen, die wir in späteren Blogposts aufgreifen werden. Man denke an die Kommunikation, wenn nur ein Teammitglied Mails empfangen, ein anderes sie versenden und ein weiteres sie schreiben kann. Man könnte auch verschieden geformte Lego-Steine verwenden und die Teilnehmer auffordern, damit zu bauen. Oder man bleibt in den Ausbildungsbereichen und wechselt zu Werkzeugen für einen Bäcker, einen Dachdecker, einen Arzt…. Die Möglichkeiten sind endlos. Bitte schreibt uns eine Nachricht, wenn ihr diese Idee verwendet habt, wir sind gespannt, wie euer Teamshuffling angekommen ist! Vergesst auch nicht, unsere anderen Kennenlern- und Teambuildingspiele anzuschauen! Und unseren genialen Cookbook Creator!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

teamshufflr footer
GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner