Erfolgsstory – teamshufflr als Party-Eisbrecher

teamshufflr-Karten können auch als Eisbrecher für Partys verwendet werden – falls Sie an einem Ort leben, an dem das notwendig ist. 😁

Im Oktober 2021, als die Covid-Pandemie in Deutschland etwas nachgelassen hatte, stand ich vor einer Herausforderung: Ich wollte meinen 30. Geburtstag mit Freunden feiern. Klingt erst einmal nicht kompliziert. Doch meine Gästeliste war recht gemischt und reichte von Freunden, relativ neuen Bekannten bis hin zu Arbeitskollegen. Meine Gäste kannten sich größtenteils nicht oder hatten sich schon länger nicht mehr gesehen. Außerdem war es für viele Leute die erste große Party seit 1,5 Jahren. Meine größte Befürchtung war, dass die Leute in ihren Cliquen bleiben und „Gesprächsinseln“ bilden würden, die im Laufe der Party unter sich bleiben und nicht miteinander sprechen würden. Das war nicht der Anspruch, den ich an mich als Gastgeber stellte.

Glücklicherweise erinnerte ich mich an die Idee eines Freundes, der vor vielen Jahren auf einer Studentenparty die Gäste eine Art Personen-Memory-Spiel spielen ließ, um das Eis zu brechen und die soziale Interaktion zu beleben. Und die Karten-Funktion von teamshufflr war dafür perfekt geeignet. Aber der Reihe nach.

Zuerst habe ich grob geschätzt, wie viele Leute kommen würden – etwa 40. Dann habe ich 40 teamshufflr-Karten mit je zwei Merkmalen für 2er-Gruppen erstellt, so dass auf jeder Karte genau zwei Merkmale zu finden waren, aber nie die gleichen Merkmale. Die Karten sahen dann so aus:

teamshufflr-Karten eignen sich super für Partys aller Art.

Am Tag der Party gab ich jedem Neuankömmling bei seiner Ankunft eine dieser gedruckten Karten mit dem Hinweis, Leute mit den gleichen Merkmalen zu finden. Wenn zwei Personen ihr jeweiliges Gegenüber mit einem gleichen Merkmal auf der Karte gefunden hatten, konnten sie sich einen Preis von mir abholen. So hatte jeder Gast eine extrinsische Motivation – und eine ziemlich gute Ausrede – um auf die Leute zuzugehen und sein Gegenstück zu finden.

Was soll ich sagen, der Plan ging voll auf. Wenn zwei Gäste nebeneinander standen, die sich noch nicht kannten, war es ein Leichtes, ein Gespräch mit „Was steht denn auf deiner Karte?“ zu beginnen. Im Laufe des Abends kamen immer wieder Leute auf mich zu, die sich „gefunden“ hatten und ihre Belohnung (in Form von Snacks/Shots 😉 ) abholten. Am Ende der Party hatte fast jeder mit jedem gesprochen, und die Feier war ein voller Erfolg.

Neben Geburtstagsfeiern lässt sich dies natürlich auch auf jede andere Veranstaltung anwenden, bei der sich bisher unbekannte Menschen treffen, seien es Hochzeiten, Tagungen oder Sportturniere. Werden Sie einfach kreativ, passen Sie die Funktionen thematisch an Ihren Anlass an oder kombinieren Sie das People Memory mit einem anderen Spiel….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

teamshufflr footer
GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner