Eine wunderbare Übung zum Teambuilding: Der Teamshufflr Cookbook Creator

Teambuilding mit eigenem Kochbuch.
Teambuilding mit eigenem Kochbuch

Hier ist eine Idee, wie du Teamshufflr für eine lustige Aktivität für SchülerInnen oder Erwachsene nutzen kannst, um Interaktionen zu fördern und das Teambuilding zu erleichtern. Erstelle Teamshufflr-Karten mit mindestens 3 Features und teile die Teilnehmer in Gruppen ein (wir empfehlen 3-5 Personen pro Gruppe). Gib jedem Teilnehmenden ein leeres Notizbuch – du kannst hier nach gebrandeten Notizbüchern suchen. In der ersten Runde teilt jeder Teilnehmende in seiner Gruppe seine Lieblingsvorspeise mit. Sie können beschreiben, warum sie dieses Gericht so gerne mögen und welche Erinnerungen sie damit verbinden, wenn sie an dieses Gericht denken. Anschließend notiert jede Gruppe die ausgetauschten Rezepte in ihrem eigenen Notizbuch.

Teambuilding – ein Firmenkochbuch erstellen

Nach der ersten Runde shufflst du die Teams und stellst sie nach dem zweiten Feature zusammen. Diesmal geht es um das Lieblingshauptgericht jedes Einzelnen, das ebenfalls aufgeschrieben wird. In der dritten Runde können die Teilnehmer über ihre Nachspeise sprechen. Je nach der Zeit, die du für diese Veranstaltung zur Verfügung hast, und der Gesamtzahl der Teilnehmenden kannst du weitere Runden oder verschiedene Gänge (Lieblingssalat, -suppe, -süßigkeiten, -getränke usw.) hinzufügen. Am Ende der Veranstaltung hat jede Person ein individuelles Erinnerungsbuch mit den Rezepten der Lieblingsspeisen ihrer Kollegen.

In vielen Settings einsetzbar

Aber was ist, wenn du das Ganze in einer Schule verwenden möchtest, wo die Kinder oft nicht das Rezept ihres Lieblingsessens kennen? Perfekt, dann können sie das Essen einfach aufschreiben oder zeichnen und bekommen später die Hausaufgabe, das Rezept für die anderen zu organisieren 😉

Warum finden wir von teamshufflr, dass das eine großartige Übung ist? Kochen und Essen sind wesentliche Bestandteile unserer eigenen kulturellen Identität und der Art, wie wir aufgewachsen sind. Wenn wir diese persönlichen Erfahrungen mit anderen teilen, können wir die positiven Erinnerungen, die wir mit unseren Lieblingsspeisen verbinden, wieder aufleben lassen. Außerdem weckt es das Interesse und die Offenheit, neue Rezepte zu entdecken, die wir vielleicht noch nicht kannten und die wir vielleicht selbst ausprobieren möchten.

Teile uns unbedingt deine Erfahrungen mit, wenn du diese Übung einmal ausprobieren!

P.S. Du kannst das Konzept auch als Eisbrecher-Aktivität verwenden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

teamshufflr footer
GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner